(8 Bewertungen, durchschnittlich 4.38 von 5)
Altersvorsorge4.38 von 51 basiert auf 8 Bewertungen.


Altersvorsorge – Mit bedarfsgerechten Produkten den Lebensstandard sichern

Obwohl der Bereich Versicherung und Vorsorge häufig in einem Zug genannt wird, hat die private Vorsorge für den Ruhestand mit den Versicherungen als solche nicht viel gemeinsam. Versicherungen dienen in erster Linie der Absicherung gegen finanzielle Risiken und insbesondere gegen existenzbedrohende Risiken mit langfristigen Auswirkungen. Die Produkte zur Vorsorge hingegen zielen ganz bewusst und gezielt auf einen späteren Lebensabschnitt ab. Die Produkte zur Vorsorge und vor allem zur Altersvorsorge dienen der Sicherung des erreichten Lebensstandards nach dem Austritt aus dem Berufsleben. Zudem soll über die angebotenen privaten Vorsorgeprodukte eine finanzielle Sicherheit und finanzielle Unabhängigkeit in der Ruhestandsphase gewährleistet werden. Die gesetzliche Rentenversicherung ist eine Pflichtversicherung, in die während des Berufslebens regelmäßig eingezahlt wird. Nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben sind die Bezüge aus der staatlich garantierten Rente in der Regel um einiges niedriger, als die laufenden Bezüge während der beruflichen Tätigkeit. Hierbei entsteht die sogenannte Versorgungslücke im Alter, welche dann gezielt mit den Produkten zur Altersvorsorge geschlossen werden. Alle im Bereich der Vorsorge angebotenen Produkte dienen der Sicherstellung der Versorgung im Ruhestand und sind als ergänzende Policen zur gesetzlichen Rente anzusehen.

Strategie zur Altersvorsorge – Versorgungslücke erkennen und schließen

In Bezug auf die private Altersvorsorge gibt es keine pauschale Aussage über den richtigen Zeitpunkt. Es ist stets sinnvoll und ratsam, die Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge bereits in sehr jungen Jahren ins Auge zu fassen und den Bedarf zu erkennen. Die Versorgungslücke kann durch die frühzeitige Inanspruchnahme eines geeigneten Produktes zur Altersvorsorge bereits mit dem Eintritt in das Berufsleben klein gehalten werden und über den Lauf der Jahre vollständig geschlossen werden. In erster Linie gilt es in jungen Jahren alle Risiken abzusichern, welche die Existenz und den aktuellen Lebensabschnitt bedrohen können. Gleichzeitig aber sollte bereits zu diesem Zeitpunkt der Austritt aus dem Berufsleben nicht vergessen werden und zu einem möglichst frühen Zeitpunkt eines der angebotenen Produkte zur Altersvorsorge ins Auge gefasst werden. Die gesetzliche Rentenversicherung bietet mit dem Austritt aus dem Berufsleben eine finanzielle Grundversorgung. Um den einmal erarbeiteten und erreichten Lebensstandard zu sichern und beizubehalten sollte eine Zusatzpolice bestehen. Eine pauschale Lösung für die richtige und vor allem bedarfsgerechte Altersvorsorge gibt es nicht. Die inzwischen ansehnliche Auswahl der angebotenen Produkte zur Altersvorsorge macht es aber sehr gut möglich, für den individuellen Bedarf eine passende Option in Anspruch zu nehmen. Die passgenaue Lösung in Form eines Produktes zur Altersvorsorge sollte sich in erster Linie an den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen des Anlegers orientieren. Hinzu kommen Faktoren wie die aktuelle Lebenssituation und die daraus hervorgehenden finanziellen Möglichkeiten. Generell sollten sich Anleger mit den Strukturen und den daraus hervorgehenden Produkten der Altersvorsorge eingehend befassen. Eine ausführliche Informationsvermittlung und vor allem eine fachgerechte Beratung sind in Bezug auf die angebotenen Altersvorsorgeprodukte unumgänglich. Wer sich frühzeitig mit dem Thema der Altersvorsorgeprodukte auseinandersetzt, kann sich hier ansprechende Zins- und Renditevorteile sichern. Der frühzeitige Abschluss eines Vertrages für ein langfristig laufendes Altersvorsorgeprodukt bietet einen sehr ansprechenden Zinsvorteil, da diese über die gesamte Laufzeit hin anlaufen. Über einige Jahre oder sogar Jahrzehnte hinweg kann dies in Abhängigkeit vom gewählten Altersvorsorgeprodukt einen Zinsertrag von mehreren tausend Euro bedeuten.

Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit – Die Grundüberlegung der Altersvorsorge

Bei der Altersvorsorge und bei der Analyse in Bezug auf ein Zusatzprodukt kann auf einem Schichtmodell aufgebaut werden.

Die Altersvorsorge besteht hierbei stets aus drei Schichten, welche als Zusätze zur gesetzlichen Rentenversicherung angesehen werden:

  • Betriebliche Altersversorgung
  • Altersvorsorgeprodukte mit staatlicher Förderung
  • Privat abgeschlossene Altersvorsorgeprodukte ohne staatliche Förderung

Auswahl des richtigen Altersvorsorgeprodukts

Bei der Auswahl des richtigen Altersvorsorgeprodukts können drei Grundüberlegungen angestellt werden. Ausschlaggebend bei der Wahl des passenden Altersvorsorgeprodukts sind die Bedürfnisse und die Erwartungen des einzelnen Anlegers. Hierbei kommen die Faktoren der Rendite, der Sicherheit und der Verfügbarkeit der Anlage zur Geltung. Insbesondere im Bereich der Altersvorsorgeprodukte sollte ein Hauptaugenmerk auf der Sicherheit des gewählten Produktes und somit auf der Sicherheit des angesparten und angelegten Kapitals liegen. Die Rendite ist bei einem Altersvorsorgeprodukt mit einem hohen Maß an Sicherheit deutlich geringer, als bei einem Produkt mit geringer Kapitalsicherheit. Da die Altersvorsorgeprodukt aber der Sicherung des Lebensstandards dienen sollen und über einen langfristigen Zeitraum einiges an Kapital binden, sollte die Sicherheit stets über die Rendite gestellt werden. Ratsam kann es zudem sein, die Altersvorsorge aufzuteilen und sich nicht rein auf eines der angebotenen Altersvorsorgeprodukte zu fixieren. Eine gelungene Kombination kann die Inanspruchnahme eins geförderten Produktes zur Altersvorsorge in Verbindung mit der Finanzierung einer eigenen Immobilie für den Ruhestand sein. Faktoren wie die Besteuerung der gewählten Anlageform und die Verfügbarkeit des Kapitals sollen ebenso wenig unbeachtet bleiben. Die Verfügbarkeit des Kapitals aus einem Altersvorsorgeprodukts kann bei unerwarteten Veränderungen der Lebenssituation und den Lebensumständen des Anlegers durchaus zum Tragen kommen. Daher sollten bei der Wahl des Altersvorsorgeprodukt nicht nur die Sicherheit und die Rendite vordergründig betrachtet werden, sondern auch die Flexibilität der Vorsorgeoption und deren Verfügbarkeit bei Bedarf. Die passgenaue Altersvorsorge beruht auf zahlreichen Faktoren und kann daher nicht pauschalisiert empfohlen werden. Ausschlaggebend ist neben allen Faktoren stets der Bedarf des Anlegers selbst.

Weiterführende Links

Betriebliche Altersvorsorge - www.test.de
Grundlagen der Altersvorsorge - www.finanzen.de
Zusatzrente - So viel müssen Sie jeden Monat sparen - www.wiwo.de